Implantologie

 

Fallbeispiel

Eine junge Frau hat nach einem Unfall einen ihrer Frontzähne verloren. Bei den rundherum gesunden Zähnen, gibt es für die Implantation keine Alternative.

  Implantat in Region 11                                            fertige Versorgung bei wieder strahlender Patientin

zurückunsere_Leistungen.htmlunsere_Leistungen.htmlshapeimage_3_link_0

Implantate = künstliche Zahnwurzeln


Implantate ersetzen verloren gegangene Zähne...

Wir suchen für Sie nach individuellen Lösungen, um fehlende Zähne nach heutigem Forschungs- und Wissensstand perfekt zu ersetzen. Dies gelingt sehr gut mit Implantaten, welche bereits jetzt zum Standard bei der Versorgung von Einzelzahnlücken zählen. Auch mit wenigen Implantaten lassen sich oft große Probleme lösen, z.B. geben sie herausnehmbarem Ersatz bei fortgeschrittenem Knochenabbau sicheren Halt.


Seit Juni 2007 führen wir, bei ausreichendem Knochenangebot Ihres Kiefers,  die navigierte Implantation durch, d.h. über die Auswertung eines 3D Röntgenbildes  (DVT) Ihres zu versorgenden Kieferbereiches, können Implantate bereits virtuell optimal platziert werden. Mit Hilfe einer OP-Schablone werden die Implantate dann mit hoher Sicherheit exakt „nach Plan“ eingebracht und dabei kann oft  auf das Abklappen der Schleimhaut verzichtet werden. Vorteile dieser Technik sind die genaue Platzierung der Implantate in Bezug auf ihren späteren Einsatz (optimale Ästhetik), eine schmerzarme Einheilungsphase und es ist  eine langzeit-provisorische Sofortversorgung möglich.

In bestimmten Fällen planen wir die Versorgung so, dass OP-Durchführung und prothetische Versorgung am gleichen Tag erfolgen können.  „Feste Zähne an einem Tag“!


Unsere Praxis ist vom BDIZ für den „Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie“ zertifiziert.

Fallbeispiel

navigierte Implantation eines zahnlosen Ober- und Unterkiefers mit anschließender Prothetischer Versorgung

vorher

Implantation

nachher

Beispiel einer Planung für eine geführte Implantation

Fallbeispiel

navigierte Implantation mit herausnehmbarer Versorgung im Oberkiefer und festsitzender Versorgung im Unterkiefer

vorher

nachher